4 Orte für waschechte Augsburger

4 Orte für waschechte AugsburgerAugsburger-Hotspots

Augsburger Hot-Spots

Als echter Augsburger weiß man meist, wo genau die Plätze in der City sind, die man einfach kennen muss. Doch wer neu in der Stadt ist oder noch nicht so viele Jahre in der schönen Fuggerstadt verbracht hat, entdeckt immer wieder neue Hot-Spots. Doch was darf man auf keinen Fall verpassen und wo kann man auch in der Winter- und Weihnachtszeit eine richtig schöne Zeit verbringen? Wir verraten unsere Top 4 für waschechte Augsburger.

Unsere Top 4 für waschechte Augsburger

Unsere Top 4 für waschechte Augsburger.

Augsburgs Stadtgarten - Natur pur im Siebentischwald

Ein Spaziergang? Bei dem Wetter? Wir sagen: unbedingt. Natürlich nicht, wenn es stürmt und regnet. Doch wenn es langsam weiß vom Himmel rieselt und der Schnee wie Puderzucker über dem Boden liegt, ist der Siebentischwald eine traumhafte Kulisse. Auf 660 ha heißt es hier Natur genießen und mal richtig abschalten. Also rein in den wohlig warmen Mantel, Winterboots an und raus an die frische Luft! Und das sogar nachts, denn die Stadt Augsburg bietet in ihren Stadtwäldern interessante Angebote, zum Beispiel die mythologische Baum- oder Fackelwanderung.

Unsere Top 4 für waschechte Augsburger

Natur pur im Siebentischwald.

Zoo und Botanischer Garten

In direkter Nachbarschaft zueinander liegen diese beiden Sights, die ein waschechter Augsburger sicher schon mehr als einmal besucht hat. Doch auch dann verliert keines der beiden Ausflugsziele seinen Reiz. Gerade zur Winterzeit lockt der Botanische Garten auf 10 Hektar mit wunderschönen Eindrücken.

Unsere Top 4 für waschechte Augsburger

Der Botanische Garten

Und auch im Zoo gibt es auf rund 22 Hektar trotz Kälte viel zu sehen. In den Innengehegen können ganzjährig Tiere bestaunt werden und auch auf dem Außengelände machen es sich hartgesottene Artgenossen gemütlich.

Hier könnt ihr zum Beispiel auch mal eine Zooführung buchen. Wusstet ihr nicht?

Es gibt Kinder-, Erwachsenen-, und Seniorenführungen, bei der ein Zoobegleiter wissenswerte und spannend Geschichten vom Zooaltag erzählt, die man so nie erfahren würde.

 

Unsere Top 4 für waschechte Augsburger

Trotz Kälte viel zu sehen.

Augsburger Puppenkiste

Weltweit bekannt ist sie, doch viele Augsburger haben sie nicht so wirklich auf dem Zettel. Warum? Weil das Gute, das so nah liegt, oftmals so alltäglich geworden ist. Darum lohnt es sich, die Erinnerungen an die Puppenkiste aufzufrischen und dem echten Kulturgut mal wieder einen Besuch abzustatten.

Neben den bekannten Märchenaufführungen, ist gerade das Kabarett für erwachsenes Publikum ein absolutes Muss. Die Karten sind meist bereits Monate im Vorfeld ausverkauft, doch das Warten lohnt sich. Auch ein Blick hinter die Kulissen ist in der Puppenkiste möglich und unser absoluter Top-Tipp! Denn wie groß die Puppen tatsächlich sind, wie das Bühnenbild aufgebaut wird und wie die „Steuerung“ der verschiedenen Darsteller funktioniert, ist wirklich beeindruckend.

Unsere Top 4 für waschechte Augsburger

Augsburger Puppenkiste

WWK-Arena und Curt-Frenzel-Stadion

Wir spielen erstklassig! Und darauf darf man ruhig ein bisschen stolz sein. Egal ob eingefleischter Fußball- oder Eishockeyfan oder einfach nur mal Lust auf etwas Neues: In den beiden Sporttempeln der Stadt kann man echten Spitzensport erleben, entweder mit dem FC Augsburg oder den Augsburger Panthern. Beide Stadien sind wahre Schmuckstücke und relativ jung, die Fußballarena wurde gänzlich neu errichtet, das Eisstadion von Grund auf saniert.

Auch auswärtige Fans sind in Augsburg gern gesehene Gäste, die Stadt erhielt für ihre Fanfreundlichkeit bereits mehrere Auszeichnungen. Jaaaa...richtig gelesen. Wir Augsburger sind doch freundlicher als man meint. 😉

Wer die Stimmung in den beiden Stadien bisher noch nicht erlebt hat, muss dies dringend nachholen. Denn hierbei macht uns so schnell keiner etwas vor!

Michel Dickelé

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Lena Deinninger

Unsere Genießerin Lena trifft sich gerne mit Freunden zu ausgefallenem Essen oder auf einen Aperol Spritz in der Sonne und freut sich dabei über ihre Freiheit und Unabhängigkeit. Sie liebt alles was neu ist, aber auch die Dauerbrenner der Stadt und vor allem eines: Reisen! Von Augsburg aus entdeckt sie die Welt, doch ihre Nase spürt auch in ihrer Heimat immer die ganz besonderen Dinge auf.