Augsburger Plätzchen IV

Augsburger Plätzchen IVDes vierde Loibla Rezept

Es ist ein wahrer Gaumenschmaus! Was haben Oma Elfi und Tante Frieda anlässlich dieses Weihnachtsfestes nicht alles für uns aus dem kulinarischen Areal ihrer Köpfe gekramt und aufs Papier -bzw. den Bildschirm- gebracht. Hier im bayerischen Schwaben haben die Hausfrauen immer ein bisschen ihrer besonderen Mentalität mit in die Plätzchen-Rezepte fließen lassen und das schmeckt man auch! Regionales und traditionelles Essen bedeutet doch auch immer ein Stück Heimatverbundenheit und eine Wertschätzung an die eigenen Wurzeln. Viel Spaß beim Backen und schlemmen! Auf dass eure Waage bald nur noch -ERROR- anzeigt!

Geheimrezept für "Da Dande Frieda ihr Chrischdstolla"

Nach Spitzbuaba, Essigloibla und Vanillkipfla folgt heute die original Augsburger Version des klassischen Christstollens. Es ist das perfekte Zusammenspiel von süßem Teig, mit Rosinen gespickt, und dem ganz eigenen Geschmack von Zitronat, das sich nur schwer erklären lässt. Man erkennt es, wenn man darauf beißt. Entweder man liebt ihn, oder man will sich darin wälzen, aber probiert haben muss man den Christstollen a la Augsburg in jedem Fall!

Was ´ma braucht

500 Gramm Mehl
1 Päckle Backpulvr
1 Päckle Vanillzuckr
150 Gramm Zuckr
1 Prise Salz
2 Oir
1 Zitron (abgriebne Schal)
150 Gramm Buddr
250 Gramm Magrquark
124 Gramm Sultanina (in Rum eigwoicht)
125 Gramm Korintha
150 Gramm Mandla (abzoga und ghoblt)
100 Gramm Zitronat

Zum Bestreicha: Buddr
Zum Bestreua: Pudrzuckr

Augsburger Plätzchen

Teig

Wia ma´s macht

Mehl und Backpulvr mischa und auf a Brett sieba. In dr Midde a Verdiefung macha und da nei da Zuckr, die Gwürz und d` Oir geba. Fettflöckla und Quark auf`m Rand verdoila und ´s Zitronat untr dr Doig kneda.

An Stolla forma. Den musch dann aufs gfettete Backblech lega und bei guatr Mittlhitz circa 70 Minuda backa.

Glei nach´m Backa bestreichsch den Stolla mit Buddr und bestreusch an mit Pudrzuckr. 

D`Frieda hat fei scho gwußt was guad isch!

Augsburger Plätzchen

Christstollen

Danke Oma Elfi!

Ihr habt das Rezept nachgebacken? Lasst es uns wissen und teilt eure Meinung gerne auf Instagram mit uns!

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Oma Elfi

Oma Elfi ist eine echte Augschburgerin. Sie backt und kocht leidenschaftlich gern, vor allem natürlich Augschburger Rezepte aus der Sammlung Ihrer Schwägerin Frieda, einer Bäckerstochter.