Augsburger Spielplätze V Der Abraxas Spielplatz – ein wahres Erlebnis

Auf 4.000 Quadratmeter finden vor allem Kids ab 4 Jahren bis hin zu Jugendlichen tolle Spiel- und Actionmöglichkeiten. Vom Niederseilgarten, über eine super breite Rutsche, bis hin zu Klettermöglichkeiten und Schaukeln gibt es hier alles, was sich Kinderherzen wünschen. Fast wie ein kleiner Urlaub im Nordwesten von Augsburg, so könnte man den Aufenthalt auf dem Reese-Park-Spielplatz hinter dem Abraxas bezeichnen. Wir nehmen euch virtuell an die Hand und statten dem Spielareal einen Besuch mit euch ab. 

Zum großen Entdecker werden 

Der Abraxas Spielplatz ist einer der Größten in der gesamten Region Augsburg und überzeugt durch seine modernen Spielgeräte mit traditionellen Elementen. Auf dem Seilgarten können Kids ihre Balance trainieren und größere Kinder können hier, mit Rücksicht auf andere Spielplatzbesucher, den Parcour nutzen, um ihre Grenzen auszutesten. Ihr findet das Gelände übrigens am Rand der Altstadt in der Nähe es Kulturzentrums Abraxas. Erst 2016 wurde er feierlich eröffnet und hat seither zahlreiche Besucher restlos begeistert. 

Kleiner Bonus: Er ist nicht nur in den warmen Monaten ein Highlight. Im Winter könnt ihr hier den Rodelberg nutzen. Ihr könnt übrigens gut am Spielplatz parken , da er sich auf dem Reese-Areal im Stadtteil Kriegshaber befindet. Neben der breiten Rutsche gibt es noch weitere Rutschmöglichkeiten, sowie Kletteranlagen, welche sich über der gesamten Spielplatzfläche verteilen. Empfohlen wird der Spielplatz übrigens für Kinder zwischen fünf und 12 Jahre. Kleinere oder jüngere Kids sollten unbedingt Hilfestellung durch ältere Kinder, oder Erwachsene erhalten, denn der Aufstieg zu den Rutschen wird nicht über eine normale Tritt-Leiter bewältigt, sondern über eine Kletterleiter. 

In den Fängen oder doch lieber selbst erfinden?

Kinder sind extrem kreativ, wenn sie dies frei entfalten dürfen. Gerade auf so einem großen Gelände kann es anregend wirken, die Kreativität einfach laufen zu lassen. Mit Fantasie entstehen so ganz eigene Geschichten. Hier kämpft ein Ritter gegen den Drachen, um das Burgfräulein zu bewältigen, auf der anderen Seite arbeitet sich ein Ninja durch den schwierigen Parcours und erklimmt das Kletternetz, während zwei Heldinnen schnellstens den Rutschweg nehmen müssen, um ihrem Verfolger zu entkommen. Kinder erfinden sich hier selbst. Richtig abenteuerlich kann es auf diesem Spielplatz werden, denn das Angebot an Spielgeräten ist umfangreich und abwechslungsreich.  Langeweile kommt hier garantiert nicht auf. 

Auch Erwachsene dürfen sich probieren, sofern sie den Herausforderungen gewachsen sind. Damit auch wirklich nichts passieren kann, sind unter den Klettergerüsten Schnipsel verteilt. Diese federn gut ab, auch wenn einmal ein Schritt daneben gehen sollte. Außerdem bieten die dicken Seile eine sichere Möglichkeit sich festzuhalten. Überwiegend bestehen die Trittbretter aus Holz und geben dem gesamten Spielplatz so einen natürlichen Look. Er fügt sich so auch optisch gut in das umliegende Gelände ein und gibt einem das Gefühl ein Naherholungsgebiet zu besuchen. Macht euch selbst ein Bild davon! Und vor allem: Habt Spaß! Daran, dass eure Kids hier glücklich spielen können und vielleicht wagt ihr euch ja selbst auf die breiteste Rutsche Augsburgs.