Emma the bride

Emma the brideSchönster Tag – schönstes Kleid

Besondere Menschen, besondere Stimmung, besondere Erinnerungen. Um all das geht es an dem Tag, auf den Verlobte lange hin fiebern: die eigene Hochzeit. Doch für die Braut geht’s um etwas noch viel Wichtigeres – das perfekte Kleid. In Augsburg finden Bräute seit einigen Monaten eine Adresse, die den Traum vom richtigen Dress wahr werden lässt. Und das Ganze in einer Atmosphäre, die seinesgleichen sucht. Wir haben uns bei „Emma the bride“ umgesehen. 

Emma the bride

Der Bridal-Concept Store

Weg von staubigen und überfüllten Läden – hin zum Bridal-Concept Store

Location, Blumen, Essen, Deko – all diese und viele weitere Dinge gilt es zu organisieren, wenn die eigene Hochzeit geplant wird. Doch eine Sache steht bereits vor dem großen Tag im Vordergrund: das Brautkleid! Welcher Schnitt soll es werden? Welche Farbe steht mir? Welcher Stil ist der richtige? Bei „Emma the bride“ werden all diese Fragen beantwortet und das in einer Atmosphäre, die ein bisschen an ein heimeliges Wohnzimmer erinnert. 

Emma the bride

In einer Atmosphäre, die ein bisschen an ein heimeliges Wohnzimmer

„Du darfst dich wie zuhause fühlen, außer du läufst zu Hause nackt rum“ – so werden wir von Nadine und Max mit einem Lachen begrüßt. Und tatsächlich, sofort steigt in uns eine Wohlfühl-Gefühl auf, dass wir von zu Hause kennen. Allerdings gibt es hier, im Gegensatz zum heimischen Kleiderschrank, jede Menge Kleider die den Atem rauben. 85 sind es an der Zahl, sie glitzern und funkeln, kommen mit feiner Spitze daher oder sind einfach klassisch chic.

„Ich führe dich mal rum und zeige dir unsere schönsten Stücke“ sagt Nadine, die sich dann aber bei der Frage nach Ihrem Lieblingskleid im Store schwertut. Wir verstehen ganz klar warum, denn jedes Kleid hat seinen eigenen Charme. Vor allem aber zaubert uns jedes auf eine gewisse Art und Weise ein Lächeln ins Gesicht. 

Emma the bride

Jede Menge Kleider die den Atem rauben

„Wenn unsere Kundin das richtige Kleid gefunden hat, merkt man das eigentlich sofort.“ erzählen uns Nadine und Max, die seit Oktober vergangenen Jahres in der Augsburger Altstadt für genau dieses Lächeln arbeiten, dass sie jeder Braut ins Gesicht zaubern wollen.

Dass sie das nun können, ist – wirklich kein Witz – einem Fiebertraum zu verdanken. „Ich träumte mein ganzes Leben lang schon von einer Kaffeemaschine in meinem eigenen Laden. Sie hätte entweder in einem Yoga-Tempel, einem Teehaus oder einem Brautladen stehen können. Im letzten Frühjahr hat mich dann eine Grippe niedergestreckt und mit Fieber träumte ich von meinem eigenen Store mit Brautkleidern. Ich rief meine Eltern an und sagte, dass ich mich mit einem Brautladen selbständig machen möchte.“ berichtet Nadine, die bei der Geschichte selbst lachen muss.

Auch Max kann darüber noch immer schmunzeln, doch unterstützte er seine Freundin vom ersten Moment an und erzählt „Wir haben dann bereits ein paar Tage später den Laden hier entdeckt und uns alles angesehen. Es gab jede Menge zu tun aber uns war gleich klar, dass man daraus etwas wirklich Tolles machen kann." 

Unser Motto hinter allem ist: Weg von staubigen, mit Kleidern überfüllten Läden, aber auch von sterilen Neubauten ohne Charme! Unser Laden sowie unsere Beratung sollen so sein wie wir. Individuell, einzigartig und entspannt.

Nadine und Max

Emma the bride

Individuell, einzigartig und entspannt

Exklusives Shopping: Jede Braut hat den Store nur für sich

Wir stimmen dem allem zu, denn etwas wirklich Einmaliges ist hier entstanden. Wenig „normaler“ Brautladen, vielmehr ein Ort, an dem sich Bräute pro Termin 3,5 Stunden ganz in Ruhe und exklusiv beraten lassen können. Während der individuell vereinbarten Termine ist keine andere Kundin im Store, nur die Braut mit den Menschen, die sie beim Kleidkauf dabei haben möchte. „Meistens kommen Freundinnen und Mamas mit, natürlich ist auch die Trauzeugin fast immer mit dabei.“

Emma the bride

Jede Braut hat den Store nur für sich

In einer großzügigen Umkleidekabine werden dann die ausgewählten Stücke, die man beim Besuch in einem Look-Book auf Bildern markieren und dann in live sehen kann, anprobiert. Im Showroom wird dann den wartenden Augen präsentiert, wie die Braut am Tag der Tage aussehen könnte.

„Die Anprobe ist natürlich ein ganz besonderer Moment, da gibt es schon mal Bauchkribbeln.“ sagt Nadine, die sich dabei an ein spezielles Erlebnis erinnerte. „Eine Kundin zog einmal ein Kleid an, bekam sofort sichtbar Gänsehaut und fing vor Freude an zu weinen. Das Ganze war so emotional, dass ich direkt mitweinen musste. Auch wenn Tränen – ganz im Gegensatz zu dem was uns die bekannten Sendungen im TV vormachen – nicht ganz so häufig vorkommen. Aber sichtbar glücklich sind die Bräute natürlich immer, wenn sie zu ihrem Kleid gerade „Ja“ gesagt haben.“ 

Emma the bride

Die Anprobe istein ganz besonderer Moment 🙂

Welche lustige Geschichte sie denn im Store schon erlebt haben, würden wir gerne wissen.

„Lustig ist eigentlich immer, dass sich viele mit den Worten verabschieden „Danke Emma und Max“. Dabei heiße ich ja Nadine. Emma ist nämlich der Name eines ganz besonderen Familienmitglieds, nämlich unseres Hundes, der im letzten Jahr kurz vor der Eröffnung leider gestorben ist. So bleibt ein kleiner Teil von ihr halt doch immer bei uns – da ist es auch nicht schlimm wenn die Kundinnen sich bei Emma statt bei Nadine bedanken.“ erklärt die Kleidspezialistin lachend. 

Emma the bride

Neun Labels

Neun Labels und bald 45 neue Kleider

Insgesamt stehen Kleider neun verschiedener Labels zur Auswahl, von Janice über St. Patrick bis hin zu Rosa Clara. Momentan wartet das Unternehmerpaar auf 45 neue Modelle:

„Wir haben bestimmt 1.000 Kleider angesehen und uns dann für eine bunte Mischung aus modernen und klassischen Stücken entschieden. Nach wie vor liegt Vintage und Boho sehr im Trend, doch auch Prinzessinenkleider sind immer noch beliebt. Wir haben natürlich auch noch viele weitere Schnitte hier im Store und in jeder Kategorie auch verschiedenste Materialien.

Man kann zu uns kommen mit einem bestimmten Stilwunsch oder auch völlig frei, ohne konkrete Idee. Zusammen finden wir dann das passende Kleid!

Nadine und Max

Emma the bride

Zusammen finden wir dann das passende Kleid!

Blumenkranz, Timing, Schneider und Co. – die Tipps der Experten

Neben dem Herzstück des Brautoutfits finden Kundinnen bei Emma the bride auch Schuhe, Jäckchen und Haarschmuck. Bei letzterem sind Blumenkränze – passend zum Vintage-/Boho-Trend – besonders beliebt. Und auch ob das Kleid in seinem ursprünglichen Look getragen oder noch verändert wird, ist offen.

„Man kann natürlich an fast jedem Kleid fast jede Veränderung vornehmen. Es ist zum Beispiel meist möglich Ärmel anzunehmen oder Träger zu verändern. Zudem müssen die meisten Kleider noch auf die individuellen Maße der Trägerin angepasst werden, wir vermitteln dafür gerne den Kontakt zur Schneiderin unseres Vertrauens, die nur ein paar Meter von uns entfernt liegt. Damit dort noch ausreichend Zeit für die Änderungen bleibt, sollte man seinen Kleidkauf mindestens ein halbes Jahr vor der Hochzeit timen. Denn die Kleider haben auch noch etwas Lieferzeit, im Schnitt ca. 3-4 Monate. Mit diesem Zeitpuffer kann man sich dann ganz entspannt auf den großen Tag freuen.“ 

Emma the bride

Alles für die Braut

Sample Sale mit bis zu 40% Rabatt

Apropos freuen: auch der Geldbeutel macht bei Emma the bride große Augen. Denn die Kleider die hier auf den Bügeln hängen, gibt’s bereits ab 1.000 Euro. Besonders aufwendige Stücke können bis zu 3.000 Euro kosten. Doch regelmäßig gibt es noch etwas Besonderes: den Sample Sale. Hier kommen ausgewählte Stücke bis zu 40% reduziert in den Verkauf, die nächsten Termine finden sich direkt auf der Website. 

Aktuell:

Vom 06. Juli bis 13. Juli findet bei Emma the Bride für euch der Sample Sale statt! Hier erhaltet ihr bis zu 40% Rabatt auf euer Traumkleid! Anmeldung erforderlich! Mehr erfahrt ihr hier

Sichere dir einen individuellen Termin

Regulär ist der Store immer samstags geöffnet, Termine sind natürlich individuell nach Vereinbarung – auch an Wochentagen – möglich. Terminvereinbarungen online: Emma the bride/Termine

Gib’s zu, deine Augen funkeln jetzt schon beim Gedanken an all die schönen Brautkleider? Dann Termin vereinbaren und ab in die Augsburger Altstadt – Nadine und Max freuen sich auf alle künftige Bräute, die mit einem Lächeln „Ja“ zu Ihrem Kleid aus Emma the bride sagen. 

Marco Licht (Agentur Streetworker) und Marianne Bohn Fotografie

Dieser Beitrag ist in bezahlter Zusammenarbeit mit "Emma the Bride" entstanden.

Lena Deinninger

Unsere Genießerin Lena trifft sich gerne mit Freunden zu ausgefallenem Essen oder auf einen Aperol Spritz in der Sonne und freut sich dabei über ihre Freiheit und Unabhängigkeit. Sie liebt alles was neu ist, aber auch die Dauerbrenner der Stadt und vor allem eines: Reisen! Von Augsburg aus entdeckt sie die Welt, doch ihre Nase spürt auch in ihrer Heimat immer die ganz besonderen Dinge auf.