Basilica minor St. Ulrich und Afra in Augsburg

Basilica minor St. Ulrich und Afra in AugsburgEin Wahrzeichen Augsburgs

Die katholische Stadtpfarrei St. Ulrich und Afra in der 2000 Jahre alten Stadt Augsburg, ist mit ihrer päpstlichen Basilika eines der Augsburger Wahrzeichen.

Die Geschichte der ehemaligen Abteikirche des Benediktinerstifts reicht bis ins Jahr 1474 zurück. Als erster Baumeister von 1477 – 1512 wird Burkhard Engelbert aus Augsburg genannt, der auch 1483 bei der Umgestaltung des Doms mitwirkte.

Insgesamt hat der heutige, sichtbare Kirchenbau eine über 100-jährige Baugeschichte – 1474 wurde im Langhaus begonnen, im Chor und Turm wurden die Bauarbeiten erst um 1600 fertig gestellt. St. Ulrich und Afra besitzen mit 93 Metern den höchsten Kirchturm Augsburgs. Im Zweiten Weltkrieg wurde St. Ulrich und Afra durch Bombenangriffe leider schwer beschädigt.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Dein Augsburg