Der Merkurbrunnen

Der MerkurbrunnenAugsburger Prachtbrunnen II

Der Merkurbrunnen ist der kleinste der 3 Prachtbrunnen und befindet sich in der Prachtmeile, der Maximilianstraße auf Höhe der Kath. Kirche St. Moritz an der Einmündung der Bürgermeister-Fischer-Straße. Damals standen, was wenige wissen, noch Gebäude auf der Straße, sodass der Brunnen im Süden das, zwischen 1626 und 1633 abgerissene, Tanzhaus im Rücken hatte.

Augsburger Prachtbrunnen II

Augsburger Prachtbrunnen II

Ein wenig Hintergrundwissen, bevor ihr euch zum Merkurbrunnen aufmacht:

1599 ließ die Stadt Augsburg ein Glanzstück auf dem damaligen „Brotmarkt“ (der heutigen Maximilianstraße) erstellen. Adriaen de Vries lieferte den Entwurf. Merkur, der römische Gott als Sinnbild der Händler und Reisenden, in elegant verschraubter Haltung scheint wegfliegen zu wollen, während Amor als kleiner nackter Junge noch dabei ist, den göttlichen Flügelschuh zu binden oder doch zu lösen? Man weiß es nicht so genau. Aber was man weiß ist, dass Merkur hier mit dem Schlangenstab (des Symbols für Glück und Frieden) als Beschützer fungiert und die Bedrohungen von Handel und Verkehr abwenden soll, die hier mit zwei Hundeköpfen, zwei Medusenhäuptern, zwei Löwenmasken und vier Adlerköpfen als Symbole der Gefahren dargestellt werden.

Augsburger Prachtbrunnen II

Augsburger Prachtbrunnen II

Geheimtipp-Wissen

Seit 1997 bestaunt ihr einen Bronzeabguss also eine Kopie der eigentlichen Bronze-Figur Merkurs. Das Original wurde damals kostspielig restauriert und im, mit Glasdach überdeckten, Innenhof des Maximilianmuseums untergebracht.

Fabio Valent

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Blanka Gano

Blanka ist Vollblut-Mama und ist mit ihren Kiddies immer vor Ort, wenn was los ist. Ihre Interessen sind vielfältig und genauso abwechslungsreich wie ihr südländisches Wesen. Immer mit der Kamera in der Tasche, ist sie auf der Suche nach den schönsten und außergewöhnlichsten Ecken in und um Augsburg, um euch mit den coolsten Insider-Geheimtipps zu begeistern.