Närrisches Treiben in der Fuggerstadt

Närrisches Treiben in der FuggerstadtFasching wird auch in Augsburg gefeiert

Karneval, Fasching und Fastnacht. Bezeichnungen gibt es viele, doch in der Regel wird damit die närrische „Jahreszeit“ genannt. Während in der Region um den Rhein herum in dieser Zeit quasi alle durchdrehen und feiern was das Zeug hält, geht es hierzulande etwas gemächlicher zu und die Anzahl der Faschingsfreunde hält sich in Grenzen. Nur die Augsburger Kinder sind voller Begeisterung beim Verkleiden dabei und fiebern Faschingsumzug und Kinderfaschingsball entgegen - zum Leidwesen der einen oder anderen Eltern ;). Aber warum sind manche Gebiete total närrisch und andere eher Faschingsmuffel? Und warum wird überhaupt gefeiert? Diesen Fragen sind wir nachgegangen...

Fasching wird auch in Augsburg gefeiert

Fasching in Deutschland 🙂 Einfach der Wahnsinn 🙂

Die 5. Jahreszeit – Das alles macht sie aus!

Grundsätzlich findet Fasching immer vor der Fastenzeit statt. Der Aschermittwoch beendet das bunte Treiben und ist gleichzeitig auch der Beginn der Fastenphase, welche später dann mit dem Osterfest endet. Typischerweise wird sich an Karneval verkleidet, es werden Partys veranstaltet und in vielen Städten gibt es auch Umzüge. Im Prinzip soll diese Feierei den Winter und die bösen Geister vertreiben, und man möchte den Frühling begrüßen.

Fasching wird auch in Augsburg gefeiert

Wir vorbereiten uns endlich für den Frühling 🙂

Nun ist aber durchaus auch bekannt, dass die richtigen Faschingshochburgen wie Düsseldorf, Köln oder Mainz eher im rheinischen Raum angesiedelt sind. Das bayerische Schwaben hingegen geht es eher ruhiger an. Oder? Naja, auch hier gibt es viele Veranstaltungen in diesem Zeitraum, Prunksitzungen, Umzüge und natürlich dürfen auch die Faschingsgarden nicht vergessen werden. Überraschenderweise gibt es davon sogar recht viele in und um Augsburg. Sind die Fuggerstädtler etwa doch nicht so ohne, was die Fastnacht betrifft? Sagen wir es einmal auf gut Augsburger-Art: Es gibt solche und solche!

Eine tolle Tradition zur Faschingszeit in Augsburg gibt es allerdings. Die ansässigen Faschingsgesellschaften organisieren einen Einzug ihrer Faschingsgarden durch die Fußgängerzone in Augsburg. Dieser führt vom Königsplatz bis zum Rathausplatz. In der Regel sind die Teilnehmer Faschingsvereine wie Augspurgia, Faschings- und Freizeitclub Augsburg (FFC), Carneval Club Königsbrunn Fantasia (CCK), Narrneusia aus Neusäß sowie Lechana aus Gersthofen. Nach dem Gardeneinzug findet das bunte Faschingstreiben vom 22.02. bis 25.02.2020 von 12:00 – 19:00 Uhr auf dem Rathausplatz statt.

Fasching wird auch in Augsburg gefeiert

Fasching in Köln

Der Krapfen darf nicht fehlen!

Die Liebe zur Fastnacht geht hier eindeutig durch den Magen. Auffallend viele und unterschiedliche Krapfen werden in den Konditoreien und Bäckereien aktuell angeboten. Eine tolle Tradition ist es, diese mit ins Büro zu bringen. Wer die Niete mit Senf erwischt, muss übrigens eine Runde ausgeben! Apropos Krapfen: Als solchen bezeichnet man hier auch nicht besonders ansehnliche Mitbürger. Da ist das tragen von Verkleidungen und Masken doch gar nicht einmal so übel.

Fasching wird auch in Augsburg gefeiert

Krapfen zum Fasching ? Aber natürlich 🙂

Fasching, Karneval und Fastnacht? Was denn nun?

Im Rahmen unseres nützlichen Halbwissens möchten wir gerne kurz und knapp die drei Begriffe erklären. Der Unterschied liegt in der Geografie:

Karneval: Abgeleitet wird die Bezeichnung „Karneval“ von dem lateinischen Wort Carne Levare, was auf Deutsch soviel bedeutet wie Fleisch entziehen. Dies führt wörtlich auf die Fastenzeit hin, die als fleischlose Zeit galt und immer noch gilt. Der Karneval wird hauptsächlich im Rheinland gefeiert.

Fasching: Im 13. Jahrhundert tauchte erstmals das Wort Fasching auf. Damals hieß es noch Vaschanc oder Fastenschank und ist vor allem in Bayern bekannt. Dies war der letzte Ausschank alkoholischer Getränke vor der damals noch strengen Fastenzeit.

Fastnacht: Als Fastnacht wird die Nacht vor dem Fastenbeginn, der am Aschermittwoch startet, bezeichnet. Dieses Jahr ist das Dienstag der 25.02.2020. Vor allem in der schwäbisch-alemannischen Region wird Fastnacht als Bezeichnung verwendet.

Fasching wird auch in Augsburg gefeiert

Fasching in NRW

Jux und Radau 2020

Klar wird das Faschingstreiben auch in Augsburg gelebt. Grundsätzlich müssen wir jedoch sagen, dass man die richtigen Jecken und den Trubel zum Karneval in Augsburg schon eher suchen muss. Nichtsdestotrotz möchten wir euch einen Augsburger Faschingsumzug ans Herz legen. Am Sonntag, den 16. Februar 2020, wird um 14 Uhr der Faschingszug in der Hammerschmiede abgehalten. Er zieht sich durch die Firnhaberau. Traditionell nimmt man hierfür übrigens einen Regenschirm mit, um die geworfenen „Karamelle“, also die Süßigkeiten zu fangen. In Augsburg genügen dafür aber auch eine Tüte für die Beute und zwei gesunde Hände und ein lautes: Hellau!

Damit wünschen wir euch noch eine jecke Zeit, ein närrisches Treiben und ein cooles Kostüm.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Leoni Unfried

Leoni wusste schon seit Kindesbeinen an, dass Sie Journalistin werden würde und liebt und lebt somit ihre Leidenschaft mit ganzem Herzblut. Neugierig, aufgeschlossen und fröhlich erkundete sie halb Deutschland und sammelte eine Menge wertvoller Erfahrungen. Doch zu guter letzt landete sie im schönen Augsburg und konnte sich nicht mehr trennen.