Naturerlebnis für Groß und Klein im Naturpark Augsburg – Westliche Wälder … Raus in den Wald!

Einkuscheln, Rollläden runter und erst wieder im Frühjahr aus dem Loch kriechen? Ja das ist natürlich auch eine Option aber hey es gibt mehr als nur Filme gucken mit der Wärmflasche in der einen Hand und der Packung Chips in der anderen. Tut eurem Körper und somit eurer Laune einen gefallen und schwingt euch ab und zu runter von der Couch. Wer die Stille und Ruhe genießen will, der kann sich auf den Weg machen und die Westlichen Wälder erkunden. Die über tausend Kilometer markierten Wege sind perfekt zum Radeln, Wandern oder einfach mit den Kleinen zum Spazieren. Hier waren wir für euch unterwegs und haben dabei völlig neue Facetten der Fuggerstadt entdeckt!

Habt ihr die Eisoberfläche des gefrorenen Anhauser Weihers schon zum Singen gebracht? Nein? Dann sucht doch gleich mal ein paar kleine Steine und wirft sie auf die Eisfläche! Es passiert ein Wunder!
© Geheimtipp Augsburg

Der Anhauser Weiher

Empfehlenswert ist der Start an der Schlossgaststätte Wellenburg, wo ihr auch problemlos parken könnt. Von dort spaziert ihr quer durch den winterlichen schönen Wald bis zum Anhauser Weiher. One-way sind das schon über zwei Kilometer. Und wer noch mehr gehen möchte, kann entweder ein paar Runden um den See drehen oder weiter in den Wald gehen.

Die langen breiten Wege sind perfekt für den Kinderwagen oder auch Laufräder. Eine tolle Tour für die ganze Familie.
© Geheimtipp Augsburg

Die Exotenwaldrunde

Von der Schlossgaststätte Wellenburg nach Diedorf rund um den Exotenwald. 12,5 km ist diese Runde ihr könnt auf auf den langen Wanderwegen die Stille und Ruhe genießen. Die Runde über den Wald ist frei zugänglich – die Besichtigung ist leider nur bei Führungen möglich.

Führungen Mehr Infos unter

Der Golfplatz in Burgwalden ist nicht nur für Golfer, sondern auch für Wanderer geeignet.
© Geheimtipp Augsburg

Burgwalden

Am Burgwaldener Golfplatz auf der rechten Seite des Bruckmahdweihers und des Ödweihers, verläuft ein wunderbarer Naturpfad durch eine Naturidylle. In einem Bogen durch das Baderholz kehrt ihr zurück nach Burgwalden.

Am Ufer des Weihers, habt ihr die Chance sogar den einen oder anderen Biber zu entdecken! 🙂
© Geheimtipp Augsburg

Ödweiher

Vom Parkplatz Burgwalden könnt ihr eine wunderschöne Tour entlang des Weihers starten und die Natur, egal ob bei gutem oder schlechtem Wetter, geniessen.

Das Kloster Oberschönenfeld ist wirklich ein magischer Ort. Lasst euch verzaubern von der Schönheit und Ruhe der Anlage.
© Geheimtipp Augsburg

Kloster Oberschönenfeld

Hier gibt es für die Kleinen auch etwas ganz Besonderes: freilaufende Rehe und einen dazugehörigen Futterautomat, für die Großen langen Wege durch den Wald bis zur Hubertuskapelle (7,4 Km) oder weiter bis nach Wellenburg.

So neugierig ist er!
© Geheimtipp Augsburg

Die Wege haben wir selbst mit dem Kinderwagen getestet, und festgestellt, dass alle extrem gepflegt und gut geeignet für schöne Familienasuflüge sind.

Wir haben tatsächlich viele Eltern mit Kindern auf dem Lauf- oder Fahrrad gesehen, mehrere Jogger und Nordic-Walker beim Training beobachtet. Und alle hatten eines gemeinsam: Alle genossen die Ruhe und die tolle Landschaft in vollen Zügen!

Na, auf was wartet ihr noch? Ab in den Wald! 😛

Wunderschöne Wege, die man entdecken sollte.
© Geheimtipp Augsburg

Nicht vergessen!

Bitte beachtet die Vorschriften der Bayerischen Staatsregierung bezüglich des öffentlichen Lebens.

Und Maske nicht vergessen – auch wenn es nervt. 😉

Mehr Tipps? Hier entlang!