TAVERN TOURS

TAVERN TOURSBierkultur, Biertasting und Geschichte in Augsburg

Stadtführungen sind altbacken und langweilig? Wer so denkt, der sollte unbedingt an einer Tavern-Tour durch Augsburg teilnehmen. Das Konzept, das sich die beiden Geschichtsstudenten Maximilian Thürl und Max Gerblinger ausgedacht haben, verbindet die Geschichte der Stadt mit der des Bieres.

Hier gibt’s echtes Insiderwissen

Gegenüber der Stadtmetzg, befand sich bis zur Zerstörung im zweiten Weltkrieg übrigens das Gebäude der Brauerzunft. „Touristen aber auch Einheimische aus Augsburg und Umgebung kommen oft hier schon zum Staunen“, erklärt Max Thürl. Denn sowohl die Geschichte der Gebäude als auch die des Bieres, welches bis auf die Zeit Babylons zurückreiche, sei nicht vielen bekannt. 

Mit seinem kräftigen Erscheinungsbild und stattlichen 1,98 Metern hat man als Teilnehmer der Tour auch irgendwie nie die Sorge, dass der Masterstudent nach fünf Bierproben an Kompetenz und Fachwissen einbüßt. Den Teilnehmern rät er jedoch schon zu einer „Grundlage“, andernfalls halten er und sein Kollege Not-Nüsse und -Cracker bereit. 

TAVERN TOURS Augsburg

TAVERN TOURS

Erste Station - Drunken Monkey

Die erste Station der Tour ist die Bier-Feinschmecker-Bar „Drunken Monkey“. Das Lokal führt je nach Saison zwischen 120 und 150 verschiedene Biere auf der Karte. Vieles davon sind sogenannte Craft-Biere, also Biere, die in meist kleineren Mengen und nicht nur nach dem Reinheitsgebot gebraut wurden. Bei der Verköstigung eines Augsburger India-Pale-Ales (IPA) erfährt man, was dieses mit „India“ zu tun hat.

TAVERN TOURS Augsburg

TAVERN TOURS

Weiter geht’s – es gibt viel zu lernen

In der nächsten Station erklärt Stadtführer Max dann, warum Augsburg eine Art „Reinheitsgebot“ lange vor dem Bayerischen von 1516 hatte. Bereits im 12. Jahrhundert gab es in Augsburg eine Strafe für „schlechtes Bierbrauen“, erklärt er. Gepunchtes oder vergorenes Bier wurde zuerst mit einer Geldstrafe belegt, bevor es, beim dritten Mal, dem Brauer „an Haut und Haar“ ging. 

Zur dritten Bierprobe, in einer der ältesten Kneipen Augsburgs, sitzt man dann wie einst der Raubritter Götz von Berlichingen hinter dem Tresen und erfährt allerhand über die Bäckergasse. Und plötzlich geht bei vielen aufmerksamen Zuhörern auch ein Licht auf, warum von dort aus der Schäfflerhof nicht weit gelegen war.

TAVERN TOURS Augsburg

TAVERN TOURS

Bar- und Kneipentour mit viel Geschichte

Lehrreich und spaßig zugleich: Denn auf dem Weg durch die Altstadt nehmen einen die professionellen Stadtführer mit in verschiedene Bars und Kneipen, zu welcher es jeweils wieder eine eigene Geschichte gibt. 

Spaß garantiert!

Als die Gruppe weiterzieht, ist es erst kurz nach acht. Der ein oder andere ist nach dem mittlerweile dritten Bier spürbar aufgetaut und man kommt auch mit den „fremden“ Teilnehmern ins Gespräch. Passend zur gelösten Stimmung deckt Max auch auf, in welcher Augsburger Bar vor Kurzem maßgeblich an der Produktion eines Erwachsenenfilmchens beteiligt war. Doch nur mit solcher Trivia gibt er sich nicht zufrieden: Auch Zusammenhänge zwischen den Augsburger Silberschmieden, kostbaren Trinkgefäßen und dem Welthandel des 16. Jahrhunderts erläutert der Guide.

Spuren der Vergangenheit finde man nämlich überall in der Stadt. „Wir möchten mit unserer Idee auch junge Menschen von Geschichte begeistern“, erklärt Max. Er und sein Partner sind sich sicher, dass sie mit Tavern Tours alle Geschmäcker erreichen. „Zum Beispiel ein klassisches Pärchen: Die Frau wolle etwas unternehmen und auch der Mann käme dabei wenigstens auf seine fünf Bier“, lacht er mit einem Augenzwinkern.

TAVERN TOURS Augsburg

TAVERN TOURS

Endstation Bobs-Hausbier

Das Ende der Kneipen- und Stadtführung macht das „Bobs“ in der Maxstraße. Neben dem für die Augsburger-Kette eigens gebrauten „Rock’n’Roll Pale Ale“ bekommt hier jeder Teilnehmer noch ein eigenes Bierglas als Andenken. Abschließend verstreut sich ein Teil der Gruppe in den zahlreichen weiteren Bars der Maxstraße und mancher geht zufrieden und vielleicht auch mit einem leichten Schwipps schon früher ins Bett.

Michael Kalb

Dieser Artikel ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Michael Kalb

Michaels Begeisterung für seine Heimatstadt Augsburg und seine vielfältigen Interessen (außer Fußball) machen ihn zum perfekten Geheimtipp-Reporter. Egal wo was los ist, der Medienmacher weiß Bescheid und ist meistens schon vor Ort!