Tagestour Oberammergau Wandern in den Ammergauer Alpen

Dem Alltag entkommen und die Natur genießen – das wünschen sich gestresste Stadtmenschen nur zu oft. Doch warum nicht einfach mal machen? Augsburg liegt, mit dem Auto, nur einen Katzensprung von zahlreichen Tagesausflugszielen entfernt. In weniger als eineinhalb Stunden kann man Bergpanorama der feinsten Sorte genießen. Du fragst dich wo? Zum Beispiel in Oberammergau. Klingt für dich altbacken? Das widerlegen wir! Denn wir haben eine besondere Wanderroute für dich getestet. Das Beste: Ob Anfänger oder Fortgeschrittener – diese Route ist, je nach Variante, für jeden machbar. 

Aufstieg zum Laber – Abstieg über die Schartenköpfe von Oberammergau

Ab ins Auto und auf Richtung Berge. Vergiss das Navi nicht, denn damit findest du den Ausgangspunkt, den Parkplatz des Wellenberg Erlebnisbades ganz leicht. Die Adresse: Himmelreich, 82487 Oberammergau. Dort angekommen, kann das Auto bequem für 2 Euro (Ganztagesticket-ganz schön günstig) abgestellt werden. Nun folgt die fast wichtigste Entscheidung des Tages: Nimmst du einmal die Bergbahn (pro Strecke 9,50 Euro) oder willst du die ganze Route wandern? Je nach Route bist du für den Auf- oder Abstieg jeweils ca. 2-3 Stunden unterwegs.

Start jeder Tour ist die Talstation der Bergbahn. Erfragt dort am Kassenhäuschen dann den Einstieg in die Wanderroute, wenn ihr euch für Variante 3 (siehe folgend) entscheidet.

Wichtig für alle Routen!

Festes Schuhwerk! Am besten startet ihr mit Wanderstiefeln, denn normale Turnschuhe versprechen oftmals nicht genügend Halt auf holprigem Boden.

Die Natur und den Ausblick genießen – einfach wunderbar.

1° Variante: Einfachste Lösung

Mit der Bergbahn bis zum Gipfel, von dort aus über die Soila Alm wieder zurück ins Tal. Fast ausschließlich Forstwege, ca. ¼ der Strecke uneben durch etwas Geröll.

Gut zu Wissen!

Laufdauer insgesamt ca. 2 bis 2,5 Stunden – je nach Tempo. Laufstrecke ca. 6,5 km.

(Wegen der aktuellen Situation ist der Bergbahn momentan geschlossen.)

2° Variante: Die goldene Mitte

Mit der Bergbahn bis zum Gipfel, von dort aus über die Schartenköpfe zurück ins Tal. Achtung: Inklusive leichtem Klettersteig, der ohne Equipment absolviert werden kann. Abstieg mittlere Schwierigkeit, über Stock und Stein! 

Gut zu Wissen!

Laufdauer ca. 2,5 – 3,5 Stunden – je nach Tempo. Laufstrecke ca. 6 km.

(Wegen der aktuellen Situation ist der Bergbahn momentan geschlossen.)

3° Variante: Das volle Fitnessprogramm

Aufstieg über Soila Alm bis zum Gipfel, von dort Abstieg über die Schartenköpfe. Durchaus anspruchsvollere Passagen, vor allem beim Abstieg – hier auch unebener Boden, teilweise nicht trittfest. Beim Aufstieg teilweise steilere Areale, meist sehr trittfester Boden. 

Gut zu Wissen!

Dauer der Tour ca. 5 – 5,5 Stunden, je nach Tempo. Laufstrecke ca. 13 km.  -> unsere Wahl

Mutter Natur hat es mit den Ammergauer Alpen gut gemeint – einfach herrlich.

Entscheidet ihr euch für Variante 1 oder 3, könnt ihr einen Stop auf der Soila Alm einlegen. Diese hat normalerweise bei schönem Wetter täglich geöffnet. Doch auch außerhalb der Öffnungszeiten steht euch ein Brunnen mit frischgekühlten Getränken zur Verfügung. Bezahlung auf Vertrauensbasis über bereitstehende Kasse. Hat die Alm geöffnet, unbedingt den hausgemachten Kuchen probieren! Nehmt euch außerdem immer mal wieder die Zeit, bei den zahlreichen Aussichtspunkten inne zu halten und die traumhafte Aussicht auf Oberammergau oder Ettal – inklusive Kloster Ettal – zu genießen.