Gasthaus zum Spickel Hochwertige Gasthaus- und klassische Barkultur

leckere Spezialitäten

Wer in einem altehrwürdigen Augsburger Gasthaus mit langer Tradition speisen möchte, dem sei das Gasthaus zum Spickel im gleichnamigen Augsburger Stadtviertel ans Herz gelegt. Wir haben das Restaurant mit Bar für euch getestet und erzählen euch, warum ihr diesem Restaurant einen Besuch abstatten solltet.

Eine hochwertige Gasthaus und klassische Barkultur wartet auf euch im Spickel. – ©pexels
Eine hochwertige Gasthaus- und klassische Barkultur wartet auf euch im Spickel.
© pexels

Eine lange Tradition

Bereits im Jahr 1793 haben sich Augsburger Adlige mit dem „Zum Spickel“ einen „Lustort“ geschaffen. Nicht nur das eindrucksvolle Gebäude, sondern auch der gemütliche Biergarten lassen die Gäste auch heute noch diesen Hauch von Glamour spüren. Das Gasthaus mit Bar, am Rande des Siebentischwaldes und nahe des Eiskanals, erreicht man vom Zentrum aus am bestem mit der Straßenbahn, dem Rad oder Auto.

Die „Spicklers Grillplatte für 2 Personen“
Die Pola-Pola-Platte für 2 Personen bekommt ihr gebratene Rinderleber, Cevapcici, Schweinefiletspieß mit Djuvec-Reis, Pommes, Zwiebeln und Ajvar. Einfach köstlich!

2015 – Die Neueröffnung inkl. Balkanflair

Mit der Neueröffnet im Jahre 2015 knüpfte der Betreiber Franc Kolmann an die Tradition des Hauses an. Beim Blick in die Karte findet man die beliebten bayerisch-schwäbischen Wirtshaus-Schmankerl aber auch ausgewählte Spezialitäten aus dem Balkan. So zum Beispiel die „Pola Pola – Grillplatte für 2 Personen“, die so wohlwollend gedeckt ist, dass sie auch für mindestens drei hungrige Gäste reichen würde.

kürbissuppe
Beliebte bayerisch-schwäbische Wirtshaus-Schmankerl, schön interpretiert.

Dank des sehr aufmerksamen und netten Services wartet man auch nicht lange auf den Zwischen- oder Verdauungsschnaps. Hätten wir nicht auch noch einen „Gruß aus der Küche“ sowie eine Vorspeise von der stets wechselnden Tageskarte bestellt, hätte man auch zum leckeren Nachspeisenangebot nicht „Nein“ sagen können.

„Unser Restaurant verwendet nur ausgewählte Zutaten und bezieht diese zum Teil aus dem Spickel selbst. Lokale Metzgereien liefern das Fleisch und zu den anderen Lieferanten pflegen wir persönliche Beziehungen.“

Franc Kolman, Geschäftsführer

Neben erstklassigen Essen bietet das „Gasthaus zum Spickel“ auch eine hochwertige Gasthaus- und klassische Barkultur. Zu den erlesenen Weinen gehören unter anderem Weine aus der Kellerei „Goriska Brda“ in Slowenien. Die Augsburger Spirituosen-Experten von No. 7 und die leidenschaftlichen Kaffee-Macher von „Die Schwarze Kiste“ sind weitere Partner der Bar.

Scrabble Steine Empfehlung Vom Chef 2

Einfach lecker! Die Empfehlungen vom Chef höchstpersönlich

Für die Deftigen: Der Zwiebelrostbraten mit zweierlei Zwiebeln und hausgemachten Kässpatzen oder das Schnitzel von der regionalen Sau, klassisch mit Pommes und einem frischen Salat.
Was Leckeres auf die Hand: Leckere Burger mit Crispy Chicken, bestem Beef, Hirschpatty oder auch ganz fleischlos mit dem Veganen Burger.
Ausflug zum Balkan: Saftige Cevapcici, vollmundiger Djuvec-Reis, knackiges Grillgemüse, würziger Ajvar uvm.
Extra-Geheimtipp: Seses-Drinks
Das Gasthaus zum Spickel arbeitet mit dem Augsburger-Startup „Seses Drinks“ und bietet euch fruchtige, mit Kräutern infusionierte Spritzkreationen, egal ob alkoholfreie Aperitifs, Limonaden oder Cocktails.