To Good To Go Lebensmittel retten und dabei Geld sparen

Toogoodtogo Essen – ©Too Good To Go GmbH

Sind wir mal ehrlich zu uns selbst – wir haben alles im Überfluss, vor allem in Sachen Lebensmittel. Aber was passiert eigentlich mit Lebensmitteln in Restaurants, Bäckereien und Co. die zu viel produziert oder nicht verkauft wurden – meistens werden sie entsorgt. Allein in Deutschland werden 18 Millionen Tonnen Essen weggeworfen. 10 Millionen Tonnen davon sind vermeidbare Abfälle. Du findest das schlimm? Wir auch! Deshalb zeigen wir dir, was man dagegen tun kann.

Toogoodtogo Essen – ©Unsplash
© Unsplash

Mehr als eine geniale Idee

Zum Glück haben sich die Gründer von „Too Good to Go“, zu diesem Thema nicht nur Gedanken gemacht – sondern ihre Lösung gleich in die Tat umgesetzt. Dabei ist etwas Großartiges entstanden. Das Ergebnis heißt „Too Good to Go“ und ist in vielen Städten schon mehr als bekannt.

Was ist „Too Good to Go“

Eine App die allen dabei hilft, etwas gegen diese unfassbar große Menge an Verschwendung zu tun. Und zwar jeden Tag! So bekommst du super leckeres Essen zu einem günstigen Preis. Gleichzeitig kannst du so dabei helfen, dass Lebensmittel die nicht aufgebraucht wurden, nicht weggeworfen werden. Das ist für den Nutzer, so wie für den Unternehmer eine Win-Win Situation. Ihr bekommt günstiges Essen das noch super gut ist – und der Unternehmer muss weniger Lebensmittel weg werfen. Außerdem bekommt das Unternehmen auch noch Geld für Lebensmittel, die eigentlich beseitigt worden wären.

Toogoodtogo Essen – ©Too Good To Go GmbH
© Too Good To Go GmbH

Wie funktioniert das? 

Betriebe, die teilnehmen möchten, können sich bei Too Good to Go registrieren. Dort können sie angeben, wie viele Portionen Essen sie übrig haben und wann man diese abholen kann. Die Portionen, die noch übrig sind werden mit Anzahl und Farbe angezeigt. Auch eine Kartenansicht ist vorhanden – so kannst du relativ schnell sehen ob es noch übrige Lebensmittel in deiner Nähe gibt. 

Hat man sich entschieden kann man dort die gewünschte Portion anklicken und bezahlen. Je nach Unternehmen gibt es dort unterschiedliche Abholzeiten (morgens, mittags, abends). Ist alles ausverkauft oder heute nichts übrig geblieben siehst du das anhand einer roten Markierung, gelb bedeutet es gibt nur noch wenige Portionen und grüne Markierungen zeigen an dass noch etwas verfügbar ist. In der Beschreibung der einzelnen Läden steht meistens auch, ob man sich die Portion selbst zusammenstellen kann, oder ob die Portion schon fertig vorbereitet abgeholt werden kann.

Toogoodtogo Essen – ©Unsplash
© Unsplash
Toogoodtogo Essen – ©Unsplash
© Unsplash

Wie kann ich dazu beitragen?

Leider nehmen, wie wir finden, immer noch nicht genügend Firmen in Augsburg teil. Das könnt ihr aber ändern! Ihr könnt dazu beitragen, dass die App in Augsburg noch bekannter wird! Vielleicht seid ihr selbst in einem Unternehmen tätig, das Lebensmittel übrig hat oder kennt jemanden der dort arbeitet. Umso mehr Firmen teilnehmen, desto weniger Lebensmittel werden verschwendet und desto größer wird die Vielfalt der angebotenen Lebensmittel für euch.

Toogoodtogo Essen – ©Too Good To Go GmbH
Toogoodtogo
© Too Good To Go GmbH

BEI FOLGENDEN BETRIEBEN KÖNNT IHR SCHON FLEISSIG EUER ESSEN ABHOLEN

Alnatura • AuxBowl’s • Bio Basic Supermarkt • Bachbauernhof Göggingen • Blue Berries • Caffè Centro • Churrascaria-Steakhouse • Cumpanum • deli2go • Dunkin’ Donuts • Denns BioMarkt • Efendi Bäckerei •Eilles • Hussel • ibis Hotel • Jet Tankstelle • Konditorei Schenk • Kitzenmarkt • La Boqueria • Lieblingscafé • Nordsee • nude • N8stallung • Paulikocht • Schlossgaststätte Wellenburg • Shell Café • Smootherei • Starbucks • Violas’ •

Weniger Verschwendung von Lebensmitteln, super Essen für einen reduzierten Preis, mehr Bewegung – das Essen darf schließlich abgeholt werden :).

Weniger Verschwendung von Lebensmitteln, keine Kosten für die Entsorgung, die Unternehmen erhalten auch noch Geld für Lebensmittel die eigentlich beseitigt worden wären.