3 Naturfreibad-Hotspots ohne Chlor in Augsburg

3 Naturfreibad-Hotspots ohne Chlor in AugsburgHeiß, heißer, Freibad!

In unserer Region kann es im Sommer ganz schön heiß werden. Nicht jeder möchte aber in das Chlorwasser von Schwimmbädern steigen, um sich zu erfrischen. Denn viele vertragen die Chemikalie nicht besonders gut. Alternativen gibt es in der Fuggerstadt reichlich! Ungechlort, natürlich und abwechslungsreich, so zeigen sich die Naturfreibäder. Diese hier müsst ihr unbedingt einmal abchecken, denn wir finden: Es geht doch nichts über den Sprung ins kühle Nass im Sommer.

Gögginger Luftbad – Hier wird es luftig und lustig

Luftbad Göggingen Freibad in Augsburg

Im kühlen Nass des Wertachkanals schwimmen und es sich gut gehen lassen - das könnt ihr im Luftbad Göggingen.

Im Stadtteil Göggingen gibt es kein Freibad im klassischen Sinne. Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn es gibt ja das Luftbad. Die Liegefläche ist groß und weitläufig. Da sich das städtische Amt für Grünordnung darum kümmert, befindet sie sich in einem vorzüglichen Zustand. Das Wasser ist nicht beheizt, denn es handelt sich um einen Naturlauf. Es weist eine entsprechend starke Strömung auf.

Am Rand gibt es Leitern, die den Einstieg ermöglichen und ein Seil kann helfen, den sicheren Halt zu finden. Alle Schwimmer haben hier wirklich Spaß. Entweder einmal ausprobieren gegen den Strom zu schwimmen, oder sich einfach mitreißen lassen. Das Bad hat schon Generationen begleitet und wird es sicherlich auch noch weitere tun.

Haunstetter Naturfreibad - Hier ist was geboten

 Naturfreibad in Augsburg Haunstetten

Das Haunstetter Naturfreibad: Über 10.000 qm See, Kiosk, Beachvolleyball, Wasserspielplatz, Kletterspielplatz - ein wahres Erlebnis für jung und alt. © Blanka Gano

Das Freibad in Haunstetten besticht durch seine schöne und gemütliche Landschaft, die einem das pure Urlaubsfeeling bieten kann. Der See hat eine maximale Tiefe von 5 Meter und eine eigene Insel. Zudem bekommt ihr am Kiosk Erfrischungen, Snacks und Süßes und könnt es euch auf der Terrasse gemütlich machen.

Es gibt sogar einen eigenen Nichtschwimmerbereich. Zwischen den Bade-Sessions könnt ihr Beach-Volleyball auf dem eigenen Feld spielen, die Spielwiese erkunden oder eine ruhige Kugel auf der Boccia-Bahn schieben. Zudem gibt es einen Kletterwürfel, Sprungpylon und eine Badeplattform. Falls ihr den Kinderspielplatz sucht: Der befindet sich auf der Insel! Coole Idee, oder? Aber das war noch nicht alles: Für die Kleinen gibt es noch einen großen Wasserspielplatz gleich im Eingangsbereich. Er ist leicht zu überschauen und somit für die Eltern sehr praktisch angelegt.

Die Duschen sind übrigens beheizt. Das Wasser des Naturfreibades wird während der Badesaison jeden Monat vom Gesundheitsamt kontrolliert. Die aktuelle Auswertung ergab: ausgezeichnete Badegewässerqualität! Viel Spaß beim Baden, plantschen und die Natur genießen.

Baden im Lech ist vor allem hier erlaubt

Lech Proviantbach Eiskanal Augsburg

Einmal in den frischen Lech hüpfen - das tut dem Körper und der Seele gut.

Wer legal in den Lech hüpfen möchte, der findet zwei Badestellen in Augsburg. Der Proviantbach und der Eiskanal warten hier mit den entsprechenden Möglichkeiten auf. Am Proviantbach stehen zahlreiche Liegeplätze im Schatten oder Halbschatten für euch zur Verfügung. Ihr erreicht diese Stelle am einfachsten über die Otto-Lindenmeyer-Straße. Im Hauptstadtbach zu baden kann perfekt für alle Städter sein. Am Eiskanal könnt ihr von der Spickelstraße aus zur Liegewiese gelangen. Bitte beachtet hier, dass der Kanal nur für geübte Schwimmer ist und über eine starke Strömung verfügt.

Habt Spaß aber denkt daran:

Auch an den Seen und Flüssen gelten aktuell die Kontaktbeschränkungen und Abstandsregelungen. So schützt ihr euch und andere vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Vielen Dank.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Leoni Unfried

Leoni wusste schon seit Kindesbeinen an, dass Sie Journalistin werden würde und liebt und lebt somit ihre Leidenschaft mit ganzem Herzblut. Neugierig, aufgeschlossen und fröhlich erkundete sie halb Deutschland und sammelte eine Menge wertvoller Erfahrungen. Doch zu guter letzt landete sie im schönen Augsburg und konnte sich nicht mehr trennen.