Jutta Lehner - Ordnungscoach mit Leidenschaft

Jutta Lehner - Ordnungscoach mit LeidenschaftAlles in Ordnung bei dir?

Ballast, Chaos, Disziplin, Flow, Minimalismus, Ordnung, Veränderung – hast du dich schon einmal mit diesen sieben Worten intensiver beschäftigt? Nein? Dann hast du entweder ein Leben und vier Wände, in welchen alles seinen Platz hat - oder dein Kleiderschrank quillt über, deine Papierablage besteht aus unzähligen Bergen oder auf deinem Schreibtisch tummeln sich derart viele Projekte und Unterlagen, dass du längst den Überblick verloren hast. Vielleicht versinkt auch das heimische Kinderzimmer des Sprösslings im Chaos. Oder ja sogar eine Kombination aus all dem? Dann haben wir einen Tipp für dich: ein Ordnungscoach. Und wir haben nicht nur einen, sondern den – oder besser gesagt - die Ordnungscoachin, die dich vom Chaos befreien kann.

Jutta Lehner Augsburg

Ballast, Chaos...

Jutta Lehner Augsburg

Disziplin, Flow, Minimalismus, Ordnung, Veränderung

Jeder kann Ordnung lernen

„Chaos ist per se erstmal keine Unordnung“, so beginnt unser Gespräch mit Jutta Lehner. Das klingt gut und wir fühlen uns direkt besser. Denn wer kennt sie nicht, die chaotischen Ecken, die einem das Leben schwermachen. Doch Jutta zeigt uns, dass man das Chaos auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann: „Chaos ist auch eine Form von Ordnung. Denn Ordnung ist ein hergestellter Zustand und eine Ansammlung von Dingen an einem bestimmten Ort. Das muss ja nicht unbedingt ordentlich sein. Wenn man das aber möchte, also ordentlich sein, ist man bei mir an der richtigen Stelle.“ Denn die 47-jährige unterstützt Menschen, die sich in bestimmten Bereichen ihres Lebens nicht mehr wohlfühlen. Das kann im privaten oder beruflichen Umfeld sein, eben überall dort, wo eine ordentliche Lebensweise häufig hilfreich ist.

Wie kommt man dazu, anderen Menschen zu helfen Ordnung zu schaffen, fragen wir uns. „Begonnen hat alles mit einer Freundin, die Nachwuchs erwartete. Sie brauchte mehr Platz, allerdings ohne umzuziehen. Also haben wir ausgemistet, Möbel umgestellt, Dinge neu sortiert. Ich merkte, dass mir das so viel Spaß macht, dass ich gerne noch vielen weiteren Menschen helfen wollte. Vor zwei Jahren entschloss ich mich also dazu, meinen Service als Ordnungscoach anzubieten.“

Ich bin fest davon überzeugt, dass man Ordnung bzw. ordentlich sein lernen kann.

Jutta Lehner, Ordnungscoach mit Leidenschaft

Jutta Lehner Augsburg

Individuelle Beratung

Individuelle Beratung und Lösungen für das jeweilige Problem

Seither hat Jutta Lehner zahlreichen Kundinnen und Kunden geholfen, wieder einen klareren Blick für die wichtigen Dinge zu bekommen, sich von Ballast zu trennen und auch in Zukunft nicht wieder in alte Verhaltensmuster zu fallen. 45 Euro kostet die Stunde Beratung und Juttas tatkräftige Unterstützung ist lt. ihrer ehemaligen Kunden, jeden Cent wert. Rund zwei bis drei Stunden sind durchschnittlich notwendig um ein Problem anzugehen. Dabei stellt sie, je nachdem für welches Projekt sie zum Kunden gerufen wurde, verschiedenste Fragen.

Bei all ihren Überlegungen steht im Mittelpunkt: Wie kann ich für den jeweiligen Kunden die individuell beste Lösung finden? Kein Schema F, kein übergestülptes Muster – eben nichts von der Stange, sondern immer maßgeschneidert. Bei all dem soll - ja darf -der Spaß und vor allem auch die Eigeninitiative nicht zu kurz kommen, denn nur dann ist der Lerneffekt auch von langer Dauer. „Ich lasse meine Kunden viele Dinge selbst entscheiden, gerade beim Ausmisten ist das elementar. Ich stelle Fragen wie „Ist dieses Teil für die jetzige Lebenssituation noch wichtig? Kann das jemand anderes besser brauchen als ich? Macht mich dieses Stück glücklicher, als ich es ohne es wäre?“ So lernt jeder schnell, auf was es beim Behalten oder nicht Behalten ankommt und kann dieses Schema auch künftig alleine anwenden.“ sagt die ausgebildete Sängerin, die neben Ihrer Ordnungsliebe auch die Liebe zur Musik lebt und im Augsburger Opernchor singt.

Vom Kleiderschrank bis zum Keller – endlich Ordnung und Überblick

Und für was ruft man sich jetzt einen Ordnungscoach genau? Wir denken heimlich an unseren Kleiderschrank zu Hause. Zugestopft, ohne Struktur, ohne erkennbares Muster.

Eigentlich kann man mich für die verschiedensten Themen zu sich rufen. Ob Kleiderschrank, Kinderzimmer oder Wohnräume, Kellerräume oder auch der Arbeitsplatz.

Jutta Lehner, Ordnungscoach von Herzen

Unordnung kann überall sein, vor allem dort, wo man etwas reinstellen und die Tür zu machen kann. Dort sammelt man dann Dinge an, von denen man glaubt, dass man sie noch irgendwann braucht. Aber meine Erfahrung ist, dass man, wenn man diese Dinge wirklich mal nochmal brauchen sollte, entweder vergessen hat, dass man sie hat, oder sie schlichtweg nicht findet. Darum rate ich zum Beispiel dazu, bestimmte Produkte nicht zu kaufen, sondern sie sich zu leihen (Nebenan.de z.B.). Ein gutes Beispiel ist die Schleifmaschine, die man sich für ein einziges Projekt kauft. Danach staubt sie im Keller ein.“

„Ich plädiere also dafür, den eigenen Konsum zu überdenken und nicht willenlos alles zu kaufen, dass einem im ersten Moment wichtig erscheint. Die Tatsache dass alles verfügbar ist und schnell mal gekauft wird führt zu dem Problem, dass wir von allem viel zu viel haben."

Darum erlebt sie bei ihren Kundinnen und Kunden immer wieder, dass viele Dinge schlichtweg ausgemistet werden können, eigentlich ohne „Wenn und Aber“. Jutta hat auch gleich die passenden Tipps wenn es darum geht, wohin mit dem ganzen Zeug. „Ich kenne viele Tauschbörsen oder Organisationen, die gebrauchte Dinge weiterverwerten oder weitergeben. Bei Kleidung ist das für uns mittlerweile normal. Doch auch Brillen, Werkzeug und Co. können so einen neuen Besitzer finden.“

Jutta Lehner Augsburg

Vom Kleiderschrank bis zum Keller

Jutta Lehner Augsburg

Endlich Ordnung und Überblick

Ordnungspartys oder Struktur und Ordnung im Schulalltag – Aktionen für jeden Anlass

Eltern verzweifeln oft am Schuljahresbeginn mit neuen Stundenplänen, Massen an Schulmaterial und dem richtigen Grundgerüst für den Nachwuchs im Schulalltag. Auch hier kann ein Ordnungscoach helfen, mit dem Beleuchten von Abläufen und dem Sichten von Material. Diesen Service bietet Jutta Lehner besonders jetzt gerne an, um Eltern und Schülern einen entspannten Start in die Schulzeit zu ermöglichen. Und auch weitere Aktionen folgen, zum Beispiel „Ordnungspartys“ für bis zu acht Personen. Dort stellt Jutta Lehner alles rund ums Thema Ordnung vor, gibt Tipps für den Alltag und ist für Fragen offen.

Hol dir jetzt das Schulstarter-Angebot

Hol dir das Ordnungscoaching rund um den Schuljahresbeginn: Hier wird eine lernfreundliche Umgebung geschaffen, bei der alle Schulmaterialien organisiert und durchdacht untergebracht werden. Das schafft Ordnung im Raum und gleichzeitig auch Ordnung im Kopf. Das Schulkind lernt dabei grundlegend, wie es seinen (Schul-)Alltag mit seiner individuellen Ordnung übersichtlich gestalten kann. Das Schulstarter-Basiscoaching gibt es zum Angebotspreis von 60 € und beinhaltet ein 1,5 stündiges maßgeschneidertes Ordnungscoaching.

Ordnungspartys oder Struktur und Ordnung im Schulalltag – Aktionen für jeden Anlass

Ob es denn etwas gibt, dass ein/e Ordnungcoach/in gerne bei sich selbst besser machen möchte, wollen wir wissen. Jutta lacht und sagt „Tatsächlich ja – mein Computer ist so eine Sache. Ich interessiere mich nicht so sehr dafür, darum macht es mir da auch keine Freude Energie zu investieren. Ich könnte mir vorstellen, dass in den Tiefen meiner Festplatte viele Dinge schlummern, die ich ganz ganz sicher nicht brauche.“

  • „Wenn’s nur das ist“ denken wir uns schmunzelnd. Denn zu Hause wartet schließlich der vollgestopfte Kleiderschrank – für den wir jetzt aber die perfekte Hilfe kennen.

Felipe Oliveira

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit "Jutta Lehner - Ordnungscoach" entstanden.

Lena Deinninger

Unsere Genießerin Lena trifft sich gerne mit Freunden zu ausgefallenem Essen oder auf einen Aperol Spritz in der Sonne und freut sich dabei über ihre Freiheit und Unabhängigkeit. Sie liebt alles was neu ist, aber auch die Dauerbrenner der Stadt und vor allem eines: Reisen! Von Augsburg aus entdeckt sie die Welt, doch ihre Nase spürt auch in ihrer Heimat immer die ganz besonderen Dinge auf.