Pastissima Augsburg

Pastissima AugsburgDer Italiener mit Wohnzimmeratmosphäre

Eigentlich sollte das Pastissima kein Geheimtipp sein. Es besteht bereits seit 1998 an Ort und Stelle, oberhalb des Augsburger Doms. Da es aber ein klein wenig versteckt liegt und viele eigene Besonderheiten aufweist, finden wir, ist es ein echter Insidertipp. Ihr solltet das Ristorante unbedingt besuchen, denn dieses Lokal in Augsburg, werdet ihr beim ersten Blick sofort in euer Herz schließen. Hier strömt ein unfassbar faszinierendes Ambiente auf euch ein. Ein Mix aus purer Gemütlichkeit, Eleganz und dem gewissen Etwas, dass das Pastissima zu einem Ausnahmerestaurant werden lässt. 

Pastissima Augsburg

Einer der schönsten Innenhöfe der Stadt.

Ambiente und Flair – einfach besonders

Schon beim betreten wird klar, hier ist alles so, wie man es nicht von einem klassischen Italiener erwarten würde. Durch die große Holztüre gelangt ihr in den Innenraum. Hier fühlt ihr sofort, dass ihr willkommen seid. Unter den Füßen befindet sich Teppich, was absolut untypisch für die Gastronomie ist. „Dieser soll den Hall dämpfen, besonders im hinteren Bereich ist das wichtig!“ 

Pastissima Augsburg

Die Einrichtung ist einfach traumhaft schön.

Ergänzt werden beide Räume durch detailreiche Dekorationen und Accessoires. Diese werden immer wieder verändert, denn: „Ich möchte es immer mal anderes haben. Das macht es viel spannender und abwechslungsreicher“ erklärt Massimo mit einem Lächeln. Und tatsächlich gibt er sich hier sehr viel Mühe mit der Einrichtung. Nichts kommt von der Stange und nichts ist zufällig arrangiert. Alles hat seinen Platz und ergibt im Großen ein schlüssiges und harmonisches Gesamtkonzept. 

Pastissima Augsburg

Individuell und sehr gemütlich.

Dieser Innenhof ist ein Traum!

Ruhig gelegen im Hinterhof befindet sich der Außenbereich und dieses Areal ist urgemütlich und fühlt sich ein bisschen an wie ein Stück Urlaub mitten in Augsburg. Durch die günstige Lage haben die Gäste hier wirklich himmlische Ruhe und können so ihre Zeit wunderbar verbringen. Das Parken stellt übrigens auch kein Problem dar, denn direkt nebenan befindet sich das Kolping-Parkhaus, welches zudem auch noch recht günstig ist. So könnt ihr entweder mit den Öffentlichen, zu Fuß oder eben mit dem Auto das Pastissima aufsuchen. 

Pastissima Augsburg

Eine ruhige Oase in der Stadt.

Der Innenhof ist immer zu den jeweiligen Öffnungszeiten, bei schönem Wetter in Betrieb. Möchtet ihr etwas Ruhe vor dem Sturm haben, so ist es ratsam freitags zum Mittagessen vorbeizuschauen. An allen anderen Tagen herrscht hier buntes Treiben, denn das Restaurant ist begehrt. Damit ihr safe einen Platz bekommt, könnt ihr natürlich auch reservieren. 

Lecker und auch hier etwas Besonderes

Sowohl im Gewölbe, als auch im vorderen Lokalbereich und Draußen könnt ihr leckere, hausgemachte Pasta, Pizza und noch viele weitere Köstlichkeiten der italienischen Küche genießen. Dazu sei gesagt, dass hier alle Nudelsorten selbst gemacht sind und das schmeckt man. Was genau ihr dann jedoch essen wollt, könnt ihr an der großen Papierrolle an der Wand auswählen, wo die wechselnden Spezialitäten ausgeschrieben werden. 

Pastissima Augsburg

Mmmhhh...das macht Lust auf mehr!

Die Speisekarte selbst ist in einem tollen Design gehalten und mit witzigen Sprüchen versehen worden. So macht das Essenauswählen auch noch richtig Spaß. Die regionalen und saisonalen Produkte, welche für eure Gerichte verwendet werden, wechseln sich mit Spezialitäten ab, die extra aus Italien importiert werden. Das Pastissima ist also optisch und kulinarisch ein absolutes Highlight. 

Pastissima Augsburg

Ravioli mit Rucola - einfach genial!

Felipe Oliveira

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit `Pastissima´ entstanden.

Leoni Unfried

Leoni wusste schon seit Kindesbeinen an, dass Sie Journalistin werden würde und liebt und lebt somit ihre Leidenschaft mit ganzem Herzblut. Neugierig, aufgeschlossen und fröhlich erkundete sie halb Deutschland und sammelte eine Menge wertvoller Erfahrungen. Doch zu guter letzt landete sie im schönen Augsburg und konnte sich nicht mehr trennen.