Augsburger Plätzchen III

Augsburger Plätzchen IIIDes dritte Loibla Rezept

Heute haben wir ein drittes traditionelles Plätzchenrezept aus Augsburg für euch. Warum wir gerade die alten Rezepte so sehr lieben? Ganz einfach: Viele Dinge, die für unsere Großeltern noch selbstverständlich waren, sind uns mittlerweile fremd. Daran ist an sich nichts auszusetzen, denn das Leben verändert sich stetig und das ist ja auch gut so. Aber wäre es nicht schade, wenn die wertvollen Güter unserer liebsten analogen Vorfahren einfach so verschwinden? Ich weiß, ich werde die Fähigkeit gleichmäßig wie eine Maschine stricken zu können in diesem Leben nicht mehr erlangen. Unsere Omas machten das vor der Glotze und ohne dabei hinsehen zu müssen- freihändig. Auch Plätzchen-,Brot- und Kuchenteige konnten sie im Schlaf aufsagen. Und so auch Oma Elfi. Die Rezepte kamen wie aus der Kanonenkugel geschossen und schmecken einfach wie bei Oma. Mmmmhhh.....

Geheimrezept für Vanillkipfla

Also die kennt nun wirklich jeder und liebt auch jeder: die Hörnchen, die so fein nach Vanille schmecken und mit Puderzucker bestäubt sind, als wären sie eingeschneit. Wenn etwas zur deutschen Weihnacht gehört, dann sind es definitiv Vanillkipfla - oder auch bekannt als Vanillekipferl. Unsere Oma Elfi verrät euch nun ihr Augschburger Vanillkipfla-Rezept. Dieses Rezept sollte wirklich niemals in Vergessenheit geraten. Es wäre einfach zu schade. Oma Elfi hat sich, wie immer, viel Mühe gegeben hochdeutsch zu sprechen. 😉 Kochschürze an und los geht's......

Was 'ma braucht

  • 315 Gramm Mehl
  • 225 Gramm Buddr
  • 120 Gramm griebne Nüss
  • 60 Gramm Pudrzuckr
  • 250 Gramm Pudrzuckr
  • Zwoi Päckla Vanillzuckr
Augsburger Plätzchen

Wie bei Oma

Wia ma´s macht

S`Mehl, d`Buddr, d`Nüss und`n Pudrzuckr (60 Gramm) zu am Mürbdoig verarbeita und  20 bis 30 Minuda kaltstella. Danach dünne Rolla forma und kloine Stück abschneida. Die Stück muasch dann zu Kipfla forma und auf dr mittleren Schien bei 190 Grad 10 bis 15 Minuda hellgelb backa. 

Die 250 Gramm Pudrzuckr mit`m Vanillzuckr mischa. Die Hörnla glei darin wälza. 

Abr fei ned glei alle selbr zamessa, weil gar so guad sin!

Augsburger Plätzchen

lecker, lecker, lecker 😛

Danke Oma Elfi!

Ihr habt das Rezept nachgebacken? Lasst es uns wissen und teilt eure Meinung gerne auf Instagram mit uns!

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Oma Elfi

Oma Elfi ist eine echte Augschburgerin. Sie backt und kocht leidenschaftlich gern, vor allem natürlich Augschburger Rezepte aus der Sammlung Ihrer Schwägerin Frieda, einer Bäckerstochter.