Neujahrsvorsatz: Nachhaltigkeit für 2022 Jeder kann die Welt retten!

Hands Gd0a4c6cd9 1920

Ja richtig gelesen: Jeder kann die Welt retten, auch du, du und du! Jeder einzelne von uns kann etwas bewegen und somit die Zukunft verändern – und zwar die Zukunft in die wir jedes Jahr von Neuem wieder rutschen. Doch die kleine Stimme im Kopf meldet sich schon und der Einwand ist, auf den ersten Blick, zugegebenermaßen berechtig: Wo sollen wir alle nur anfangen? Und was machen wir, wenn sich die Frage aufdrängt: Was kann ich als einzelnes Individuum denn schon bewegen? Wir sagen es euch: Viel, sehr viel sogar! Fangt an, egal an welcher Stelle. Fangt einfach an, denn vom bloßen Denken passiert leider nichts! Wir liefern euch Tipps und Tricks, wo ihr anfangen könnt, wie ihr eure Neujahrsvorsätze auch durchzieht und euer Leben, ohne viel Aufwand, nachhaltiger gestaltet.

Young Woman G08706c511 1920
Für die Einsteiger – ein Selbstversuch

Schaut euch euren Alltag einfach nur an!

Weitere Informationen

In unserem Beitrag „Ein Selbstversuch“ wagt sich unsere Redakteurin Lena in einen Selbstversucht und schafft es Alternativen für den morgendlichen Kaffee Togo zu finden und so manch andere Plastikfallen in unserem alltäglichen Leben ausfindig zu machen. Und das könnt auch ihr! Geht doch mal einen Tag lang bewusst durchs Leben und notiert euch alles, was euch auffällt. Schaut euch euren Alltag an: Wo könntet ihr nachhaltiger Leben, weniger Plastik benutzen, Bus und Bahn nutzen, mit dem Fahrrad zur Arbeit oder Uni fahren und gäbe es nicht doch die eine oder andere Alternative? Wenn ihr ehrlich seid, wisst ihr: Es gibt sie!

Toogoodtogo Essen – ©Too Good To Go GmbH
Too good to go

Lebensmittel retten und geld sparen!

Weitere Informationen

Jetzt wird’s tricky, denn für unseren nächsten Tipp müsst ihr eure Handy rausnehmen, die too good to go-App installieren und euch, für wenig Geld, euer Lieblings-Reste-Paket sichern, dass ihr einfach vor Ort abholen könnt. Ach so…doch nicht so tricky? Ne, natürlich nicht. Eigentlich erschreckend wie einfach es uns gemacht wird und wir es doch noch nicht nutzen. Aber das können wir ändern, denn bei Too-good-to-go geht es darum der Lebensmittelverschwendung den gar auszumachen und, dass es dabei auch noch so einfach ist, macht es umso attraktiver für uns. Also keine Ausreden mehr…los geht’s! Wir erzählen euch in unserem Beitrag wie es funktioniert, was ihr davon habt und was ihr damit bewirkt.

plastikfrei Einkaufstasche mit Gemüse – ©Unsplash
1,2,3 – Müllfrei

Plastikfrei einkaufen

Weitere Informationen

Ist euch schon mal aufgefallen, wie schnell sich unser Plastikmüll zuhause füllt? Zum Glück ist es nicht mehr ganz so schlimm wie früher, wo noch jede einzelne Gurke in einem Plastikkondom daher kam und uns die Plastiktüten hinterhergeworfen wurden. Aber dennoch haben wir immer noch viel zu viel Verpackungsmaterial, dass unsere Erde nun mal nicht so leicht abbauen kann. Stolze 20 Jahre braucht die Natur um „eine“! Plastiktüte abzubauen. Und es wird noch schlimmer: 200 Jahre braucht eine gewöhnliche Dose um von der Bildfläche zu verschwinden, 450 Jahre eine Plastikflasche und sage und schreibe 600 Jahre bis sich eine Angelschnur im Meer aufgelöst hat. Das muss man sich erstmal vorstellen! Höchste Eisenbahn für uns umzudenken und Plastik aus unserem Leben, so gut es geht, zu verbannen. Hier ein paar Tipps von uns für euch!

geheimtipp Augsburg fahrrad
Nachhaltiger Reiseführer Augsburg

Bewusst unterwegs

Weitere Informationen

Last but not least möchten wir euch ein ganz besonderes Büchlein ans Herz legen: den Lifeguide Augsburg! Dieser Augsburg Guide für Nachhaltigkeit zeigt euch, wie und wo ihr in eurer Umgebung regionale, fair gehandelte oder Bio-Lebensmittel kaufen könnt, ihr Kleidung findet, die unter fairen Arbeitsbedingungen genäht wurde, wo ihr etwas tauschen, teilen oder verschenken können und wie ihr die Dinge selbst in die Hand nehmen könnt. Wir berichten euch kurz und knapp, was euch beim Life-Guide erwartet. Hier entlang…